Lesestoff

Was zu lesen, und eine Entschuldigung

Zunächst die Bitte um Entschuldigung. Sie geht an alle, denen ich in den letzten zwei Stunden die Twitter-Timeline mit altem Zeugs vollgeballert habe. Ich wusste nicht, oder habe nicht daran gedacht, dass das Twitter-Plugin den Unterschied zwischen altem Kram und neuem Kram Content nicht erkennt und alles unterschiedslos als „NEU!!“ in die Welt hinausposaunt. Diese Trash-Tweets sind inzwischen wieder gelöscht, […]

Weiterlesen
Leerer Zuschauerraum

Überraschung!

Damit hätte wohl keiner gerechnet. Nun ja, ich vielleicht, weil ich mich ja kenne (don’t ask…). Nach gerade mal einem halben Jahr schon wieder ein neues Aussehen dieser Seiten, noch ein wenig ungeschliffen vielleicht, möglicherweise sogar etwas überladen, aber: ein neues Aussehen. Und dann: Rechts unten, dieser Vermerk! Erstellt mit WordPress…?? Und was ist mit all den Basteleien mit Hugo […]

Weiterlesen
Kaputtgebastelt: Brahehus, Schweden

Im Bastelkeller

Der folgende Text bezieht sich auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Es ist wie früher. Wenn der Mensch nicht (genug) zu tun hat, begibt er sich in den Bastelkeller und schreibt schraubt an seinem Blog herum. Seinen Ausgangspunkt hatte das Drama vor einigen Tagen, als ich anfing, über WordPress im Allgemeinen und dieses kleine Blog im Besonderen nachzudenken. Das Ergebnis […]

Weiterlesen
Absperrung

Baustelle. Oder nicht.

Was bisher geschah… Vier Wochen Home Office liegen jetzt hinter mir, dazu eine Woche Home ohne Office (man nennt es auch Urlaub, der irgendwie anders geplant war, aber das geht ja vielen so). Die Wohnung ist aufgeräumt, die eigene Datenhaltung ebenfalls. Wie viele andere entdecke ich das Telefonieren neu, und es gibt die täglichen Diskussionen darüber, welche Software, welche Server […]

Weiterlesen
Hier läuft nichts mehr: Maschinenraum eines MAN-Linienbusses

Aus dem Maschinenraum

Der folgende Text bezieht sich zum Teil auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Nö. Denkverbote gibt’s hier nicht. Weshalb ich mir auch (in einem meiner schwächeren Augenblicke) erlaube, darüber nachzudenken, was wäre, wenn… Doch wieder ein CMS? Gar etwa eine Rückkehr zu WordPress, nach mehr als einem Jahr mit statisch erzeugten Seiten? Einfach, weil es ungleich viel einfacher ist, Änderungen […]

Weiterlesen
Ghost traffic am U-Bahnhof Eberswalder Straße

Ghost Traffic

Der folgende Text bezieht sich auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Und noch eine Nachricht aus der Werkstatt (eine todsichere Methode, die Leserschaft nicht zu erweitern!): Was mich schon in den letzten antriebslosen Monaten mit meinem WordPress-Blog und vor allem in der Zeit der Stillegung mächtig gewaltig irritiert hatte: Nach beiden verwendeten Statistiktools, dem WordPress-Plugin ebenso wie den vom Hoster […]

Weiterlesen
1 2 3 8