Peerio: Sorry!

Was bisher geschah: There’s a new kid on the crypto block, und ich muss es natürlich ausprobieren. Peerio.com bietet Verschlüsselung für Mail (-ähnliche Nachrichten), IM und Dateien. Leider hat Peerio den Upload meiner Kontaktliste dazu genutzt, jede/n, aber auch wirklich jede/n mit Einladungen zuzuspammen, ohne mich zu fragen oder zu warnen. Was ich in einer … Weiterlesen

T-sk, tsk, tsk…

T-Spam
T-Spam

Ich gucke ja eher selten in das SpamVerZeichnis meiner EMailBox (heute wieder mit dem schweren Finger auf der Shift-Taste unterwegs…), weil mein Mail-Anbieter das mit der Spamerkennung ganz gut drauf hat. Weil aber gestern bei der routinemäßigen Passwort-Änderung meines Accounts sämtliche Nachfrage- und Bestätigungsmails von PayPal erst nicht eintrafen und sich dann im Spamordner wiederfanden wg. PayPal (vermute ich), bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass auch lernfähige Spamfilter noch was dazulernen können, und gucke eben wieder öfter in den Spamordner.

Und finde heute, s.o., einen Newsletter unserer geliebten T-Elekom darin vor. Nun nutze ich das seit ewigen Zeiten dort bestehende Konto nicht, und auch den Newsletter habe ich seit langer Zeit nicht gelesen, so dass der Spamfilter de facto nicht unrecht hat. Aber hey, es ist immerhin ein ehemaliger Staatskonzern, wenn auch mit seltsamen Geschäftsideen und -gebräuchen, also wird der Link zum Kündigen des Newsletters doch funktionieren.

Long story short: Nein.

Weiterlesen

Angebot und Nachfrage

Da habe ich doch vor ein paar Wochen die Klappe weit aufgerissen und ein allgemeines Angebot gemacht: Ich verspreche hiermit, jedem (und auch jeder), der/die es wissen will, in meinem geografischen Einzugsbereich zu finden ist und nicht auf der Benutzung von Microsoftware besteht, bei einem Bier (oder so) PGP-basierte Verschlüsselung zu erklären und auf seinem/ihren … Weiterlesen

Angebot und Absage

Liebe Marketing-Spezialisten von superderp.com (oder wie euer Laden heißt) , Hallo, Hätten Sie Interesse einen Gastbeitrag auf Ihrer Website zu veröffentlichen, der einen Text-Link zurück zu der Website unseres Kunden beinhaltet? Nein. Und, liebe Superderps, ein „Obulus“, also das, was ihr mir für die Werbung für ein namhaftes Online-Casino anbietet, schreibt sich eigentlich „obolos“ (ὀβολός), … Weiterlesen

Wg. Mail

E-Mail, wir haben da ein Problem. Nicht wir beide, die Mail und ich – ich finde E-Mail immer noch eines der brauchbareren Tools in diesem schönen Internet. Gleichzeitig ist es aber so, dass Mail offenbar das eine oder andere Akzeptanz- oder auch nur Image-Problem hat. Seit Jahren erklären Wichtigtuer Wichtigseier im Netz E-Mail für tot und gleichzeitig ihren persönlichen E-Mail-Bankrott; in neuerer Zeit behaupten (die gleichen?) Unken, andere Messaging-Lösungen wie Facebook-Nachrichten, WhatsApp oder SMS (echt jetzt?) ersetzten die gute alte, etwas verschnarchte Mail bei den Jüngeren. Erfahrungen mit Tochter und Stiefsohn drohen, mir das zu bestätigen. Und doch gilt, was Volker Weber in drei Sätzen zusammengefasst hat:

People use email because it works. Create mail, insert address, add file, boom. It’s the swiss army knife everybody carries.

Und doch…

Und doch denke ich darüber nach, wie man die erste und immer noch meistgenutzte Killer-App des Internets ins 21. Jahrhundert bringen könnte. Warum?

Weiterlesen

Liebe SEO-Spammer,

ich bin ja nahezu begeistert, wenn sich einer von Euch hinsetzt und offenbar manuell einen zehn(!)zeiligen Kommentar zu diesem Beitrag verfasst, der sprachlich korrekt ist (der Kommentar, nicht der Beitrag. Doch, der natürlich auch.) und sich sogar inhaltlich mehr oder weniger mit dem Bahnfahren befasst. Die Begeisterung geht aber nicht so weit, dass ich die … Weiterlesen

Dadamail

Es gibt sie noch, die rätselhaften Mails: Nach meiner Suche nach Geschäftspartnern Unterstützung entschied ich mich mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Ich bin Mrs. Morin Daniel. Fühlen Sie sich frei, um bei nächster reagieren, wenn wir so verfahren, wie Sie wissen lassen, mehr sind. Grüße! Grüße zurück! (aus dem Spamfolder meiner Mailbox)

Liebe Newsletter-Verschicker…

…ich habe mich zwar nicht auf einem unserer Portale […], einem unserer kostenfreien Download-Services […] oder einem von uns gesponserten Projekt angemeldet und kann deshalb auch nicht den dort deutlich (oder auch nicht deutlich) lesbar untergebrachten AGBs zugestimmt haben. Aber schickt mir ruhig weiter drei- bis sechsmal pro Tag euren als Newsletter bezeichneten Werbemüll. Ich … Weiterlesen

Ey, Roulettespacken!

Da können eure Kommentare zu dem immer gleichen Artikel noch so freundlich und noch so in nahezu fehlerfreiem Deutsch sein – sie sind und bleiben Spam und werden zuverlässig vom zuständigen WP-Plugin ausgefiltert. Außerdem: Ist euch die Ironie noch nicht aufgefallen, die eure in Russland gehosteten Roulette-Seiten überschattet? Russisch? Roulette? Got it?