Arithmeum Bonn

Lesen bildet. Ungemein.

Ich lese zur Zeit „Permanent Record: Meine Geschichte“ von Edward Snowden (Amazon-Link). Genau: der Edward Joseph Snowden, der von mehr als einer interessierten Seite als Hochverräter angesehen wird und deshalb sein Leben, u.a. weil kein EU-Mitgliedsstaat ihm Asyl gewähren will, derzeit im Reich des Wladimir Wladimirowitsch Putin verbringt. Weil ich das Buch gerne als Bettlektüre lese und zur Zeit wieder […]

Weiterlesen

Ent-Privatisierung?

Und wenn wir schon mal beim Thema „Privates Netz“ sind: Sie, die Leserin resp. der Leser, hinterlassen bei Ihrem Besuch hier einige Spuren – aber eben nur hier, nur einige. Jeder Webserver schreibt mit, wann jemand eine Seite oder einen anderen Inhalt abgerufen hat, mit welchem Browser, von welcher IP-Adresse aus, und welchem Link dieser Jemand zuvor evtl. gefolgt ist. […]

Weiterlesen

Der Geheimniskrämer

Als Alter Zausel™ schleppt man so einiges rum. Neben einem ramponierten Meniskus und den ersten Titan-Implantaten im Kiefer sind das im vorliegenden, also in meinem Falle vor allem Erinnerungen. Die Erinnerung an die Volkszählung von 1987 beispielsweise, die eigentlich schon 1983 hätte stattfinden sollen, aber nach massiven Protesten aus einer Bevölkerung mit frisch erwachtem Misstrauen gegen obrigkeitlichen Wissensdurst und nach […]

Weiterlesen

Jedem sein eigener Datenschutz

Verstanden. Das also ist die Fragmentation der Informationsgesellschaft. Jedem sein eigener Datenschutz – bzw. seine eigene Auffassung davon. Häuser genießen Datenschutz. Bzw. tun sie nicht, aber der eine oder andere verblendete Hausbesitzer oder -bewohner glaubt das und lässt das von ihm bewohnte Haus unter den anfeuernden Rufen der Bundesministerin für Verbraucherschutz und Gedöns (Quelle: Gerhard Fritz Kurt S., wenn auch […]

Weiterlesen

Und dann ist der Laptop weg

Was sich die professionellen Heimatschützer meiner Wahlheimat (1996 – 2003) da wieder ausgedacht haben: Im nach wie vor äußerst erfolgreichen Kampf gegen den Internationalen Terrorismusâ„¢ beschlagnahmen Einwanderungsbeamte, unter anderem an meinem ehemaligen Heimatflughafen, einzelne Dateien (sie werden gelesen oder kopiert) oder sogar ganze Laptops von Reisenden, die ihnen verdächtig erscheinen, berichtet die Lokalzeitung. Und jetzt regt man sich, u. a. […]

Weiterlesen