Edelfrühstück für Edelfedern

Der Zorn der Edelfeder

Gibt es den Ausdruck „Edelfeder“ eigentlich noch? Oder genauer: Verwendet den noch irgendjemand? Als ich Journalismus lernte, damals, irgendwann im letzten Jahrtausend, sprachen wir mit einer gewissen Ehrfurcht von Edelfedern, also Kolleginnen und Kollegen, die Wiktionary als besonders anspruchsvoll und kultiviert Schreibende[n] definiert. Und zumindest damals schwang in vielen von uns heimlich die Hoffnung mit, es vielleicht selbst einmal zur […]

Weiterlesen

rpTEN – re:seufz

Ich weiß nicht: Ist es die innere Grundstimmung, die die persönliche Themensetzung auch auf der rpTEN beeinflusst? Oder sind es die Themen, die die Grundstimmung in Richtung Ab-Grund drückt? Wie auch immer: Ich habe ein seltenes Talent, dafür zu sorgen, dass sich meine ganz persönliche re:publica 2016 zum Kreis schließt. Angefangen hat die Sache mit einer sehr düsteren Keynote, und […]

Weiterlesen

Liebes Mitvolk!

Wir müssen reden. Es dauert auch nicht lange. Du, Mitvolk, und ich wissen Bescheid. Spätestens seit Snowden wissen wir Bescheid, und seit den Nicht-Reaktionen unserer Regierenden auf Nicht-Auskünfte und Nicht-Versprechen unserer besten Freunde jenseits des Atlantiks haben wir auch all die Klarheit, die wir uns nicht gewünscht haben: Es gibt im derzeitigen politischen System keine Absichten, uns unsere Privatsphäre zu […]

Weiterlesen

Google kriegt kalte Füße

Es wäre interessant, zu wissen, in wie vielen Konferenzräumen dieser Welt jetzt Schadensbegrenzung betrieben wird – nach den Veröffentlichungen von Guardian und WashPost, das PRISM-Programm zur umfassenden Datenerfassung von so ziemlich allem betreffend. Die des derzeitigen Chefs des US-amerikanischen Überwachungsstaates, Barack „der Gute“ Obama, sah bisher eher mittelschwach aus. Die – übrigens durch nichts bewiesene – Behauptung, US-Bürger und Menschen, […]

Weiterlesen

Privat ist nicht mehr selbstverständlich

Es lässt sich nicht knapper und treffender formulieren, als es The Atlantic schon in der Titelzeile dieses Artikels tat: All the Infrastructure a Tyrant Would Need, Courtesy of Bush and Obama Infrastruktur so recht nach dem Geschmack eines Tyrannen also, bereitgestellt von Bush und Obama. Gemeint ist nicht (nur) PRISM, das Programm, das es US-amerikanischen Sicherheitsbehörden ermöglicht, für sie interessante […]

Weiterlesen

Wg. Flashmob

Aus der Ankündigung auf der Piraten-Mailing List: Ein Mob kristallisiert sich am Neptunbrunnen und macht sich auf den Weg vor eine Überwachungskamera. Der Mob ist vermummt, trägt Sonnenbrillen oder Masken und Kerzen oder Taschenlampen, gerne auch Piratenpartei-Fahnen. Anonymous tritt hervor und verliest mit einem Megaphod ein Manifest gegen den Überwachungsstaat und für die Ziele der Piratenpartei genau in die Überwachungskamera. Der Mob dahinter starrt ebenfalls […]

Weiterlesen