Dinge tun sich…

…und plötzlich sieht diese Seite etwas anders aus (und irgendwie unfertig, aber das war die anderthalb Jahre davor auch nicht viel anders).

Was ist geschehen?

Die hier in den letzten Monaten dokumentierte Suche nach dem richtigen PKM (Personal Knowledge Management) hat, wie enttäuschte Leserinnen und Leser schon festgestellt haben, nicht sonderlich weit geführt. Ja, auf meinem digitalen Fuhrpark ist Logseq installiert und synchronisiert sich von Desktop zu Tablet zu Phone und zurück, aber ich fülle es vor allem mit Merkzetteln, Einkaufslisten und ähnlich banalem Zeug. Dafür braucht es nicht eine ganze Website.

Gleichzeitig nähert sich aber der Ruhestand, und er tut das erheblich schneller als erwartet. Wird also Zeit, sich Gedanken über das Danach zu machen – und diese Gedanken umzusetzen – mit Hilfe von Logseq oder auch nicht.

Und weil dazu ein eigenes, voll funktionsfähiges (mit Betonung auf „voll“, was immer das bedeuten mag) virtuelles Zuhause erforderlich sein könnte, habe ich aus den statischen Seiten der letzten Monate wieder eine WordPress-Seite gebaut.

Und warum WordPress?

Weil es sich mit dem ActivityPub-Plugin dem Fediverse geöffnet hat und künftig nicht nur über den RSS-Feed verfolgt werden kann, sondern auch über die Mastodon-ID @blog@konstantinklein.comsee you there!

Update, einen Tag später: Das ActivityPub-Plugin, der eigentliche Hauptgrund für den Rückumstieg auf WordPress, scheint seine Macken zu haben. Heute morgen wurde ich von meinem (!) eigenen (!!) Blog aus der Followerliste geschmissen (!!!). Das klage ich an – und werde berichten, wenn sich da was ändert.

Zweites Update: Ich habe von einem Mastodon-Testaccount einen neuen Versuch gestartet – und das Plugin hat nicht reagiert. Das bedeutet, dass die Föderierung dieses Blogs vielleicht doch noch etwas Zeit braucht.

Drittes Update:

OK. Das #activitypub-Plugin für #wordpress scheint meinen bescheidenen Shared-Account zu überfordern und ist deshalb vorerst wieder abgeschaltet. Schade. @Sascha @Neuromancer

@kklein@bonn.social

Ach ja, und in den nächsten Tagen wird sich hier sicher noch das eine oder andere ändern.

5 Gedanken zu „Dinge tun sich…“

Schreibe einen Kommentar