Zehn Thesen

1. Jeder hat das Recht, die eigene Meinung ungehindert in Wort, Schrift und Bild zu verbreiten.

2. Jeder hat die Pflicht, hinzuhören.

3. Keiner hat das Recht, es hinterher nicht so gemeint zu haben.

4. Keiner hat das Recht, hinterher nichts gewusst zu haben.

5. Unüberlegtes Geschwätz ist seltener, als man denken sollte.

6. Jeder hat das Recht, sich mit dem eigenen Wertesystem lächerlich zu machen.

7. Ironie und Sarkasmus sind zulässig, aber keine Entschuldigung.

8. Eine Beleidigung ist besser als keine Beleidigung – sie sagt mehr über den Beleidiger als über den Beleidigten aus.

9. Jeder hat das Recht, sich seine Gegner selbst auszusuchen.

10. Verantwortung ist nicht fakultativ.