Sehr geehrte Eichhörnchen!

Heute morgen schon per Twitter Werbung dafür gemacht, heute abend noch einmal mit frohem Mut gelesen: die Anleitung für den korrekten Austritt aus der Piratenpartei.

Dann setzt man sich einen wiederkehrenden Reminder, der einen einmal pro Woche veranlasst, empört bei seinem Piraten-LV nachzufragen, warum man noch keine Bestätigung seines Austritts hat. Bei mir hat es knapp zwei Monate gedauert.

Hat man die Bestätigung, löscht man den wiederkehrenden Termin und schreibt ein Blogpost, mit dem man anderen den Austritt erleichtert.

Und was fällt mir dabei ein? Ich habe die Bestätigung meines Austritts vom Herbst 2009 immer noch nicht. Dafür hat mir irgendjemand Anfang 2010 meine Piratenkarte zugeschickt (die ich sofort – mit der Bitte um Bestätigung des Austrittes – zurückgeschickt habe).

Wurst case scenario: Die Piraten bekommen irgendwann irgendwo irgendwie Regierungsverantwortung zugeteilt, haben keine Lust auf Stressjobs bzw. keine Zeit, weil sie sich gerade wieder intern fertigmachen müssen, und nominieren eine Karteileiche für zu besetzende Jobs.

Das ist, wie ich Kanzler geworden sein werde.

1 Gedanke zu „Sehr geehrte Eichhörnchen!“

Kommentare sind geschlossen.