Wg. MultiMessenger

Wie einfach ist es doch, die Arbeit guter Techniker kaputt zu machen.

schreibt Volker Weber, meint damit die Marketing-Leute von 1&1 und macht sich auf diese Art Luft darüber, dass er schon wieder, im Namen anderer Leute, die damit aber nichts zu tun haben, eingeladen wird, ein Produkt zu nutzen, dass er weder nutzen will noch nutzen kann (weil es auf seinen Macs gar nicht läuft).

Mich tröstet dabei nur bedingt, dass ich offenbar nicht der einzige bin, in dessen Namen 1&1 Volker Weber zuspammt.

Mir fällt nur eine Verbindung ein: ich habe Joe Litton schon E-Mails geschickt. Über den SMTP-Server von 1&1. Ich will für 1&1 sehr hoffen, dass … ich mag es nicht mal hinschreiben.

Nein. Ich möchte das auch nicht. Aber langsam bleibt einem ja keine andere Wahl mehr.

Update: Doch. Nach weiteren Recherchen schreibt vowe jetzt, dass 1&1 offenbar das Jabber-Protokoll für unedle Zwecke nutzt.

Update 2: Die Geschichte geht weiter. vowe hat bei 1&1 nachgefragt und eine Antwort erhalten, die der inhaltlich nahe kommt, die ich im April in gleicher Sache erhalten habe. Damals wie heute verspricht der 1&1-Pressesprecher, dass man sich die Sache mal ansehen und gegebenenfalls korrigieren möchte. Der Fall scheint bisher nicht gegeben.