Wenn Gutmenschen kreativ werden

Die halbamtliche Nachrichtenagentur dpa meldet söben (derzeit nur im Redaktionssystem, demnächst in einer Nachrichtensendung unseres Vertrauens):

Der grüne Spitzenpolitiker Hans-Christian Ströbele hat sich für eine offizielle türkische Version der deutschen Nationalhymne ausgesprochen und damit eine lebhafte Debatte ausgelöst. Zuwanderer sollten diese Hymnen-Version als «Symbol für die Vielsprachigkeit Deutschlands» singen können, sagte der Grünen-Fraktionsvize vor dem Hintergrund der Debatte in den USA über eine spanische Version der US-Nationalhymne.

Und wir sitzen da, verkneifen uns mühsamst alle politisch unkorrekten Witze über den Vorschlag und warten auf die nächste Meldung. Kann nicht mehr lange dauern.