Welle dies!

So spannend Prinzip und Technik hinter Google Wave auch sind (wir berichteten, bevor ich die ganzen Archive pre-2010 aus dem Netz genommen habe, weshalb es hier auch keinen Link gibt) – so richtig abheben will Google Wave aber nicht. Der eine versucht sich im Live-Blogging, der andere diskutiert mit mir in einer Privatwelle die (Un-)Feinheiten von Blogger.

Und da kommt Google und schlägt Wave this! vor – damit der Netzmensch direkt aus einem Blogpost (um nur ein Beispiel zu nennen) seine eigene Welle schlagen starten und Inhalte mit seinen Mitsurfern versenken diskutieren kann.

Und warum? Weil es geht™…

Nachtrag: Habe die von mir erzeugte Welle zu diesem Eintrag öffentlich gemacht. Jetzt hat jeder darauf Zugriff.