Von Männern und Frauen

„Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen“. Als sie das sagte, meinte sie zwar etwas anderes (nämlich, dass ein ganz bestimmer Mann – ich – und eine ganz bestimmte Frau – sie – nicht zusammen passten); und doch kommt mir dieser Satz gelegentlich wieder hoch – obwohl es schon fünfzehn Jahre her ist, dass sie diesen Satz gesagt hat.

Wäre beispielsweise in einem von Frauen dominierten Internet (ich weiss, das Internet wird – wie der Rest der Welt – von Frauen dominiert; wir haben es nur noch nicht gemerkt) so etwas wie browser wars überhaupt möglich – nicht der Krieg zwischen Internet-Ex und Netscape, sondern die vielen kleinen Kriege zwischen den Anwendern der jeweiligen Browser („Explorer suxx“, „Netscape ist doch Scheisse“ etc.)?

Ganz ernsthaft: Derartige Sätze habe ich, wenn ich mich recht erinnere, nur von Männern und Jungs jeden Alters gehört und gelesen. Nicht, dass Frauen der Unterschied nicht bewusst wäre (gell, Simone?); sie regen sich aber wertfrei über Inkompatibilitäten auf, ohne gleich persönlich zu werden.

Oder täusche ich mich da? Spielt sich der Kampf Internet-Ex/Netscape etwa nicht auf der gleichen Ebene ab wie das Duell Golf GTI/Kadett GSE (sorry, weiss nicht, welches Opelprodukt inzwischen den Platz in dem Duell übernommen hat; als ich das letzte Mal hinguckte, war es noch der Kadett) oder auch der Dreikampf Linux/Mac/Windows?

Doch. Irgendwie schon. (BTW: Linux rules, and Opera rocks. Aber das nur nebenbei…)

Der Link zum Tage: Karl Freitag.

Update: Eine Frage hat sich vor zwei Stunden von selbst beantwortet, und eine Ankündigung hat sich damit erledigt. Sorry!