Versuchsanordnung

Einen Monat lang betreibe ich bluelectric.org nun in leicht anmagazinierter Form, mit featured articles, Themenbildern und dem ganzen Kram. Macht Arbeit, gefällt mir aber. Einerseits.
 
Andererseits geht die Leichtigkeit, Magerkeit, Windhundhaftigkeit des Weblogs an sich dabei rasch flöten. Ein Magazinblog kommt doch irgendwie schwerer daher, dampferartig.
 
Also baue ich das Imperium wieder um. Hier gibt es die volle Dröhnung, Magerblog plus Artikel plus Linkschleuder plus Lifestream, the whole enchilada eben, und natürlich auch als Feed

 Nebenan, mit der freundlichen Hilfe von Posterous, einer Art Tumblr mit Mailverteiler, findet das Spontanbloggen von unterwegs, oft als ePost (weshalb die Sache vorerst auch so heißt), statt – und natürlich gibt es auch da einen Feed.
 
Tscha. Und sonst ändert sich eigentlich nix. Bis zum nächsten Mal.
 
Wer also nichts gegen magazinierte Weblogs hat, ist hier (hoffentlich) gut bedient; wer’s lieber roadsterartig mag, drüben. Und Feedleser sind überall willkommen.
 
Kthxbye.

Via email von Bluelectrics ePost