Thementag

OK. Da nimmt man sich wg. anhaltender Rotznase also die Arbeit mit nach Hause (ca. 100 Seiten PDF, vor dem morgigen Workshop mit heißem Tee mit Honig einzunehmen), und was liest der Mensch stattdessen vorher? Robert Basic veranstaltet einen Thementag zum Thema Blogging, schreibt über Spreeblick: Die Krux mit Google und falscher Bescheidenheit, Themenbloggen – Traffic Power, Blogmanager: Die Chance für ein Startup? etc.

Nun ist es ja nicht so, dass diese Seiten davon wirklich betroffen wären – im Gegenteil: Sie sind ein Experiment, was man, (fast) unbelastet von der eigenen, immerhin fünfeinhalb Jahre langen und wechselhaft erfolgreichen Blogger-Geschichte, jetzt, da das Medium kurz davor ist, mainstream zu sein, damit anfangen kann – ohne Google-Ads und Affiliate-Programme, ohne eine kilometerlange Schleppe von Bots, die, aus welchem Grund auch immer, die Zugriffszahlen hochtreiben und ins Sinnlose verfälschen, ohne vergessen am Ende irgendwelcher ungepflegter Blogrolls herumzutollen. Trotzdem finde ich Basics Gedanken spannend – weil sie dem einen oder anderen vielleicht doch die Flausen vom plötzlichen Reichtum durch Blogging aus dem Kopf pusten.

Vielleicht ist das hier eben doch eine unkommerzielle Veranstaltung. Wäre nicht das schlechteste.