The -pedia, the -pedia, we all love the -pedia

Es erfordert nicht allzu viel Kenntnisse über blogdom, um zu wissen: Wer sich als Weblog-Autor ein wenig einsam fühlt, muss nur etwas posten, das dem verordneten Allgemeinwissen in Klein-Bloggersdorf zuwider läuft, und schon kann er sich vor Kommentaren kaum noch retten. Ein gutes Thema für derartige Diskussionen ist immer wieder die Wikipedia – oder ein Angriff auf die mutmaßliche oder tatsächliche Zuverlässigkeit derselben.

Umso spannender ist, wenn die Kritik von einem Ober-Wikipedianer selbst kommt, wie die Geier von VultureCentral berichten.

„They say, ‚Please help me. I got an F on my paper because I cited Wikipedia'“ and the information turned out to be wrong, he says. But he said he has no sympathy for their plight, noting that he thinks to himself: „For God sake, you’re in college; don’t cite the encyclopedia,“ the journal reports.

Nochmal zu dem oben aufgestellten Paradigma: Wenn nach dem Posting eines solchen Eintrags wider Erwarten kein Kommentarkrieg ausbricht, zeigt das nur, wie sehr sich die Wikipedia-Gemeinde gegen einen verschworen hat. So einfach ist das.