Zwanzig!!!

Es ist sicher einer der Gründe, warum es dieses Blog, wenn auch in verschiedenen Erscheinungsformen und unter verschiedenen (und unterschiedlich intelligenten) Titeln, bis zu diesem Tag gibt. Denn vorher aufgegeben zu haben (nicht, dass ich das nie auch nur in Erwägung gezogen oder das eine oder andere Mal tatsächlich…

Hompe, pt. 2

Auf meine Erinnerungen an die Steinzeit hin meldete sich Georg K. aus uralten Berliner Zeiten mit seinen Erinnerungen, die meinen in dieser Hinsicht verblüffend ähnlich sind. Nur den Verdacht, irgendwann im letzten Jahrtausend auch auf Geocities (die Originaldomain ist nicht mehr erreichbar) präsent gewesen zu sein, den werde ich…

Die Hompepage

Seid mal ruhig, Kinder, Opa erzählt vom Krieg von den frühen Tagen im Netz! Es ist nämlich durchaus nicht so, dass an dieser Stelle erst, wie vom Copyright-Vermerk kackfrech behauptet, seit 2018 ein Blog stattfindet. Der Autor dieser Seiten bloggt - mit Unterbrechungen - schon seit Halloween 2000, und…

Ein Abend in Mannheim

Es war im November vor 30 Jahren. Einige Monate vorher war ich offiziell Stellvertreter meines Chefs geworden. Und weil besagter Chef eine Dienstreise nach Mannheim absagen musste - es läge da was in der Luft, und deshalb müsste ich an seiner Stelle fahren -, verbrachte ich, seit dreieinhalb Jahren…

Ohne mich. Diesmal...

Es ist kalt in dem Teil der Bundesstadt (Bonn), in dem ich wohne. Ich sitze in meinem Arbeitszimmer und bin froh, dass die Heizung heizt. Und ich lese die ersten Nachrichten von der re;publica 2019, der ersten (und vermutlich letzten) re:publica, in der der Doppelpunkt durch das Semikolon ersetzt…

Ein Rückblick, oder so

Der folgende Text bezieht sich auf nicht nur eine frühere Installation dieses Weblogs. Ein Weblog also, mit sehr überschaubarem Funktionsumfang, mit überschaubarem Beitragsaufkommen, mit überschaubarer Laufzeit (seit Mai 2018). Niemand sieht, dass Blogging in dieser meiner Ecke des Netzes schon eine gewisse Tradition hat, niemand sieht - eine bloghistorische…