Tapetenwechsel

60 Jahre deutsche Tapetengeschichte
60 Jahre deutsche Tapetengeschichte

Ein Tapetenwechsel steht an. Von der „neuen Wohnung“ zu reden, trifft nur mittelbar zu: Die Wohnung wird in diesem Jahr 110 Jahre alt, und die absolute Mehrheit dieser Jahre, nämlich 60 Jahre hat meine direkte Vormieterin in dieser Wohnung gelebt, bevor sie mit über 100 Jahren den letzten Umzug antrat.

Entsprechend war einiges zu tun. Der Vermieter machte mir ein Angebot zur Renovierung I couldn’t refuse: Bad, Fußboden, Kücheninstallation, Heizung und Elektrisch macht er, Tapete runter, Tapete rauf und Farbe rauf ist dagegen meine Zuständigkeit. Wobei es mir freisteht, diese Aufgabe selbst zu machen (ha!) oder outzusourcen.

Selber machen? Mit über 50 macht sich der Mensch nur noch wenig Illusionen über seine handwerklichen Fähigkeiten. Und wenn unter vier bis fünf Schichten Tapete Krümelputz aus der Vorkriegszeit (Weltkrieg 1, nicht 2!) lauert, wird aus einer beabsichtigten Renovierung rasch die erste Stufe eines Abrisses.

Weiterlesen