Bahn, ey!

Die Sache ist nämlich so: Wenn der Mensch beim Basteln von Dienst- und Terminplan nicht aufgepasst hat und auf einen Spätdienst (23:30) ein Workshop (10:30) im 600km entfernten Bonn folgt, dann fährt er gerne mit dem Nachtzug, um wenigstens sechs Stunden Schlaf zu bekommen, statt zu nachtschlafender Zeit zum Flughafen zu müssen. Das haut aber … Weiterlesen

Hallo, UPS!

Abt: Wenn die Wirklichkeit das Blog überholt (siehe Ende des Eintrags) Wenn ich die Mittagspause (meine) nützen dürfte, um einen Verbesserungsvorschlag einzubringen? Die Sache ist nämlich so: Ich erwarte ein Päckchen. Für den Transport dieses Päckchens habe ich im Vorfeld über 40 US-$ bezahlt (und wir wissen ja, wie der Euro derzeit steht!). Seinen Weg … Weiterlesen

Alternativlos?

Man ist es sich ja schon fast selbst (wenn schon keinem Anderen) schuldig, nach der verpennten Panikmeldung von heute morgen, eine Bestandsaufnahme der eigenen Googlebindung nebst Auflistung möglicher Alternativen vorzunehmen. Also: anschnallen, Tischchen hochklappen, here we go: Google selbst, also die Suche – immer mehr darauf zugeschnitten, was Google für meinen Geschmack bzw. Bedarf hält, … Weiterlesen

If… (pt. 2)

Vor etwas mehr als fünf Monaten machte ich meine ersten Erfahrungen mit ifttt.com. Die Sache ist bei mir zwischendurch etwas eingeschlafen, u.a. weil man ja auch noch was anderes im Kopf hat, newa? Inzwischen nutze ich den Verknüpfdienst wieder etwas intensiver – und habe beim Einloggen festgestellt, dass ich – nach den ersten beiden invites, … Weiterlesen

Das Gegenteil von „gut“…

…ist „gut gemeint“. Alter Hut, immer wieder bestätigt. Die Idee hinter Get Satisfaction – People-Powered Customer Service mag ja gut gemeint sein: Wenn eine Firma zu klein, zu arm oder auch nur zu geizig ist, Tech Support selbst zu leisten, überlässt man das eben den Usern (und streut den einen oder anderen Alibi-Mitarbeiter dazwischen, damit … Weiterlesen