Kaputte Laterne am Havelhochufer im Winter

Hello goodbye/Goodbye hello

(Woran merke ich – mal wieder -, dass ich älter werde? Daran, dass es mich Alten Zausel™ ein wenig stört, dass der Dirigent des Wiener Neujahrskonzerts Andris Nelsons, immerhin Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig, keinen Frack zur Arbeit trägt, sondern ein sackartiges Dingsbums aus schwarzem Samt. Nun weiß ich durchaus, dass ein Frack ab einem […]

Weiterlesen

Rituale, alt und neu

Spätes Frühstück mit Herings- und anderen Salaten – check. Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im ZDF – Check. Neujahrsskispringen – och nö, diesmal nicht. Lieber was ins Blog schreiben. Der 1. Januar ist für ein Gewohnheitstier wie mich ein Tag der Rituale, unverändert oder abgewandelt. Das Neujahrskonzert ist seit fünfzig Jahren fester Neujahrs-Bestandteil dank meiner musischen Mutter. Das Neujahrsskispringen hat mein […]

Weiterlesen

Rückblick, Ausblick

Mit dem links stehenden Bild, aufgenommen Punkt Mitternacht am Jahreswechsel 2014/2015, begann ein Scheißjahr. Aufgenommen hatte ich das Bild, während ich an der Kreuzung Drakestraße/Hindenburgdamm auf den Bus wartete, der mich zu meiner Frau in das Klinikum Benjamin Franklin bringen sollte, wo sie nach einem Sturz darauf vorbereitet wurde, an der Halswirbelsäule operiert zu werden. Etwa fünf Monate später brachte […]

Weiterlesen

P. Neujahr!

Heute nacht, 0:02 Uhr nebenstehendes Foto zu Instagram und Facebook hochgeladen – und nur absolute Insider (also niemand) dürfte sich gefragt haben, was ich in den ersten zwei Minuten des Jahres 2015 in Lichterfelde an der Ecke Drakestraße/Hindenburgdamm zu suchen hatte, fünf Busstationen von zuhause, drei Busstationen vom nächstgelegenen Krankenhaus entfernt. Auf den Bus hatte ich gewartet, um in dieses Krankenhaus zu […]

Weiterlesen

Routinesache

Machen wir uns nichts vor: Früh- oder auch spätkindliche Prägungen halten lange. Wie man die kerzenglänzendsten Tage des Jahres als Kind verbracht hat, so will man – von rebellischen oder chaotischen Phasen mal abgesehen – sie auch später im Leben verbringen. Wenn zwei sich zusammenfinden, finden sich auch die jeweiligen Festtags-Traditionen zusammen und bilden ein neues Feiertags-Template, das dann dem […]

Weiterlesen