Was mache ich wo?

Diese Frage (für alle, die nicht wissen, welche: mal in der Überschrift nachgucken!) stellt sich – in Bezug auf seine SM-Aktivitäten (Social Media, nicht das andere SM!) Nachbar Dahlmann und beantwortet sie hier. Wenn ich ihm das nachmachen will (und ich will!), könnte ich es gleich mit des Nachbarn Einleitungssatz bewenden lassen: So viele Dienste, … Weiterlesen

Mein (un-)soziales Netz

Gebe zu, dass ich, naturalisierter Netzbürger seit, nuja, dem Jahr 2000, mit der Terminologie, die im Jahr 2012 im Netz herrscht, noch immer nicht klar komme. Beispiel: „Freunde“. Bekomme ich doch gestern eine Mail von der Fa. Facebook mit dem Inhalt, sechs Freunde von mir hätten in der kommenden Woche Geburtstag. Meine spontane Reaktion, wie … Weiterlesen

Metanetzwerk

Es ist 1 Kreuz mit diesen Sozialnetzwerken (in Worten: eines). Entweder man wird von (buchstäblich!) tausenden von SEO-Spinnern eingekreist, von denen man nahezu sicher weiß, dass sie die geposteten Texte nie lesen werden, was der Sache eine etwas gespenstische Qualität verleiht (stehen da nur rum und warten darauf, dass man ihnen zurückfolgt…). Oder man gibt … Weiterlesen

Alle Jahre wieder…

…lege ich meinen Facebook-Account still – in diesem Jahr, bevor am 27. Dezember meine Timeline freigeschaltet wird. Mögliche Gründe dafür gibt es viele: „Everyone should simply stop using Facebook. It’s been obvious for years that they could care less about it: we are an ore that they are mining for money. We are not people … Weiterlesen

Vielleicht ’ne kleine Spende?

„Entschuldijensiemadiestörung, ick heiße Ilya, und ick vakoofe die Obdachlosenzeitung Sohschl Netwöaking Plattform Diaspora. Von jeden vakooftn Exnplah jeht een Öro ann Verlaach, und een Öro iss für mich. Oda vielleicht hamse ja ooch ne kleene Spende für mir. Dankeunschöntachnoch.“ (Zieht brummelnd und müffelnd ab) Ganz so war die Mail, die mir (und vielen anderen) heute … Weiterlesen

Opt-In my Ass

Eigentlich sollte ich das gar nicht machen, und sei es nur, um zu zeigen, dass meine Auffassung von Datenschutz nicht immer mit der Auffassung übereinstimmt, die Datenschützer vom Datenschutz haben. Wir erinnern uns: Der „Gefällt mir“-Button aus dem Hause Facebook verstößt gegen deutsche Datenschutzgesetze (oder auch nicht) und soll deshalb auf deutschen Webseiten nicht eingesetzt … Weiterlesen

If, pt. 3

Hinweis in Sachen „Sauberes Internet“: Ich habe ifttt.com wiederentdeckt und bastele da jetzt rum. Wenn das zur Folge hat, dass ich irgendjemand irgendwelche Timelines über Gebühr vollmülle, wahlweise das Universum implodiert, bitte ich um eine kurze Nachricht. Entfollowen geht natürlich auch, aber die Nachricht wäre mir lieber. Und, falls ich es nicht schon gesagt habe: … Weiterlesen

Was, bitte, mache ich hier eigentlich?

(Das Folgende ist irgendwo zwischen Privatkram und Job angesiedelt. Wie eigentlich jeder von uns.) Komme gerade aus einem Meeting mit diversen Chefs und Chefinnen. Doch, war gut. Bis auf den einen Satz des Direktors (hallo, Christoph!): „Blogs sind tot.“ Worauf ich mir nicht anders zu helfen wusste, als ihm eine Einladung zu Google+ zu schicken. … Weiterlesen

Das Happy-Birthday-Netz

Nach einem aus Gründen (s.u.) offline verbrachten Tag ist festzustellen: Google+ mag ja hip sein bis zum Anschlag, Twitter schnell, Diaspora kompliziert verlassen unabhängig von den großen Anbietern; in einer Hinsicht ist und bleibt Facebook ungeschlagen: als Happy-Birthday-Network. Eine nach den aktuellen Erkenntnissen der Happybirthdology durchgeführte quantitative Studie am Beispiel eines einzelnen 53. Geburtstages hat … Weiterlesen

Aufmerksamkeitsverschiebung

Eine neue soziale Plattform, nennen wir sie spaßeshalber Google+, muss nicht unbedingt der Grund für ein verändertes Verhalten im Netz sein. Es kann auch eine generelle Verschiebung der Interessenlage sein, eine wieder stärker werdende Belastung im Beruf, die das Interesse für andere Dinge dämpft und/oder konzentriert, es kann der Sommer sein, der das Leben in … Weiterlesen