Tabula Rasa

Äch! Da bemüht man sich, das Seitenlayout – wie von W3C empfohlen – möglichst frei von Tabellen zu halten, und dann funkt Netscape 4 wieder dazwischen, verlängert die Textfelder in den Feedback-Formularen ins Unendliche, verkürzt im Gegenzug die Zeilenlänge der Absätze nach Belieben, verkleinert Buchstaben und macht überhaupt, was es will.

Für alle Netscape 4-User: Glaubt es oder nicht, aber unter Netscape 6, Internet Explorer 4 und 5 und Opera 4 und 5 sehen diese Seiten ganz manierlich aus.

Was mach ich denn jetzt nur? Wieder feste, nicht bildschirmfüllende Seitenbreite wie in dem (etwas älteren) Layout der englischen Ausgabe? Oder doch wieder alles mit Schachteltabellen organisieren, mit dem Ergebnis, dass Netscape 4-User lange auf die Seite warten? Eine Option hat mir Netscape selbst kaputtgemacht: Bei der Premiere von Netscape 6 hatte ich ja noch auf einen raschen Update quer durch die Gemeinde gehofft, aber die Bugs (wir erinnern uns: meine Kopie hat einen kompletten Mail-Account inclusive aller enthaltenen Mail schlicht vergessen…) haben das ja erfolgreich verhindert.

Haltet mich für einen Spinner, aber: Opera rules!

Noch ein Hinweis: Was kommt dabei raus, wenn man Rex Gildo mit der Übersetzungsmaschine von Altavista kreuzt? Das hier.