Stimmt!

Abt. Kleine Momente, an die man sich noch Jahrzehnte (!) später gerne erinnert:

Da war doch dieser unzufriedene Radiohörer, der mich Redakteur Ende der Achtziger am Telefon wüst beschimpfte über irgendwas, das ihm an dem Programm, für das ich damals arbeitete, nicht passte. Fünf Minuten ging das schon so, und dann sagte er den Satz, auf den er sich – wohl, weil er ihn in TV-Kritiken gelesen und für toll befunden hatte – offensichtlich schon den ganzen Tag gefreut hatte:

„Dafür zahle ich nicht meine Rundfunkgebühren.“

Im Nachhinein tat es mir fast leid, seinen Redefluss mit einem fröhlichen „Stimmt!“ unterbrochen zu haben. Verwirrt fragte er „Was?“, und ich erklärte ihm, dass seine Rundfunkgebühren überall hinflössen, nicht aber auf die Konten des RIAS, der damals ein US-amerikanischer Sender in Berlin war und der ARD lediglich auf technischer Ebene assoziiert.

Das Gespräch war dann so rasch zu Ende, dass ich gar nicht mehr dazu kam, ihm zu erklären, dass der RIAS schon lange aus deutschen wie aus amerikanischen Steuergeldern bezahlt wurde, dass also durchaus die Chance bestand, dass dieser unzufriedene Hörer das, was er nicht hören wollte, auch noch selbst mitbezahlt hatte. Aber vielleicht wollte ich ihm das auch nicht erklären.

Kleine Momente der Erinnerung, eben.

#CCC; font-size: x-small;">Blogged with the Flock Browser

Tags: