Spaß mit Spam

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir suchen zur Zeit aktive Mitarbeiter fuer lang und kurzfristige Arbeit in den Bereich Testeinkaufer und Kurier landesweit. Die Stellen sind ab sofort frei und sofort zu belegen.

Sie fragen sich bestimmt wie wir auf Sie aufmerksam geworden sind. Die Bundesagentur fur Arbeit hat uns Ihre Personaldaten ubermittelt, damit wir selbst mit Ihnen in den Kontakt treten konnten. Leider konnen wir auf der Etappe noch nicht eine personalisierte Anwerbung vornehmen und bitten Sie hoflichst um eine Entschuldigung und um Ihr Verstandnis fur die Tatsache, dass wir Sie nicht angerufen haben oder Sie noch nicht bei Ihrem Namen nennen. […]

Der Grund, weshalb mich die Absenderin der obigen Mail nicht angerufen oder beim Namen genannt hat, könnte auch darin liegen, dass die Bundesagentur für Arbeit einen Mailverteiler nicht von einem Arbeitssuchenden unterscheiden kann. Oder dass die Bundesagentur das durchaus kann, dass aber die Absenderin sich als dreckiger Spammer enttarnt hat, als sie persönliche Jobangebote (oder was immer das sein sollte) an Mailverteiler-Adressen schickte.

Hoflichst.