Do it yourself (mehr oder weniger)

Schritt für Schritt entdeckt Klein-Bloggersdorf, dass flickr im Grunde überflüssig ist. Und sevenload eigentlich auch. Und YouTube und all die anderen auch. Der Schockwellenreiter macht es vor und experimentiert mit Photr als Kernzelle einer community-basierenden Photoseite (wenn man das so formulieren kann).

Der Mann weiß, was er tut. Ich weiß es nicht (also, was ich tue, nicht was er tut – das weiß ich übrigens auch nicht…), und trotzdem spiele ich versuchshalber mit Gallery 2.2 herum, einem recht funktionsreichen open-source-basierenden Freeware-CMS für Bilderseiten. Geboten werden unter anderem Kommentare, Benutzerverwaltung, RSS-Feeds, Image-Resizing in alle gewünschten Größen und und und… (Das schreibt man immer hin, wenn man etwas noch nicht restlos durchschaut hat, aber wie sollte ich auch nach einer spätabendlichen Installation?)

Bei der Arbeit beobachten kann man das Ganze hier. Zuhause ist es auf einem sogenannten Virtual Server – ein Shared-Hosting-Account ist dafür wohl nicht kräftig genug. Weitere Erfahrungsberichte demnächst hier. Oder dort.

Technorati Tags: , , ,