Problem du jour

Worüber ich auch knappe fünf Monate nach dem Switch nicht hinweggekommen bin: Ein Doppelklick auf den Titelbalken eines Mac-Fensters lässt selbiges in elegantem Schwung im Dock verschwinden und dort in minimiertem Zustand weiterleben. Ein Doppelklick auf den Titelbalken eines Windows-Fensters bewirkt das exakte Gegenteil: Das Fenster füllt den ganzen Bildschirm aus.

OK, es gibt immer noch die Buttons in der linken bzw. rechten oberen Ecke des jeweiligen Fensters, aber gerade an diese Funktion habe ich mich mit großem Tempo und Vergnügen gewöhnt.

Und nein, andere Probleme habe ich an diesem Freitagnachmittag nicht.