Kaputtgebastelt: Brahehus, Schweden

Im Bastelkeller

Der folgende Text bezieht sich auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Es ist wie früher. Wenn der Mensch nicht (genug) zu tun hat, begibt er sich in den Bastelkeller und schreibt schraubt an seinem Blog herum. Seinen Ausgangspunkt hatte das Drama vor einigen Tagen, als ich anfing, über WordPress im Allgemeinen und dieses kleine Blog im Besonderen nachzudenken. Das Ergebnis […]

Weiterlesen
Nichts geht mehr (S-Bahnhof Bellevue, Berlin)

Lieber unbekannter Friendica-Nutzer!

(Nicht, dass es nicht auch unbekannte Friendica-Nutzerinnen gäbe, aber Überschriften-gendern ist mein Hobby nicht…) Also: Liebe unbekannte Friendica-Nutzerin, lieber unbekannter Friendica-Nutzer, ich wende mich an Euch beide, weil ich gerade (Überschrift: „Schlaflos in Bad Godesberg“) in die Auswertung meiner Serverlogs geguckt habe. Dabei habe ich Zugriffszahlen gesehen, die mir und meinem Blog schmeicheln, aber weder durch die Häufigkeit noch die […]

Weiterlesen
Geht so: altes Auto

Weil es geht, verdammte Axt!

Zwei Seelen wohnen <loriot>ach was!</loriot>… Also nochmal: Mein Technik- und Online-Leben (zwei sich überschneidende Mengen, wir befinden uns gerade in beiden!) wird von zwei Prinzipien bestimmt – aus naheliegenden Gründen nicht gleichzeitig. Das eine Prinzip, das Grundgesetz für jeden hier (und dort, und da auch) sein sollte, lautet: Never touch a running system! während das andere Prinzip genau das fordert, […]

Weiterlesen
I never finish anyth...

Ungeschriebener Text

Hier – also hier, nee: da – liegt schon seit Wochen ein ungeschriebener Text herum, ein Text, in dem ich eigentlinx das Loblied eines unterschätzten Riesen singen wollte. Nuja: schreiben; das mit dem Singen ist so eine Sache bei mir. Seinen Ursprung hatte dieser Text im Dezember 2003. Damals kam ich aus den USA nach Deutschland zurück und brauchte eine […]

Weiterlesen
Not available

Welcome back!

Ah, Sie sind’s! Freue mich, dass Sie das hier lesen. Denn: Es geschah nämlich zu der Zeit, und es war der 1. November, dass diese Seite offline ging unter Hinterlassung einer wenig hilfreichen Fehlermeldung (künstlerisch verarbeitet in dem dito Artikelbild). Es begab sich aber, dass einerseits der 1. November ein Feiertag war, andererseits die folgenden zwei Tage ein Wochenende. Und […]

Weiterlesen
Please wait - I'm loading (Kaffeetasse)

Being my own editor

Ein überraschter Blick auf das Blog: Ja, es ist noch da. Auch wenn schon mehr als ein Monat seit dem letzten Eintrag vergangen ist. Und schon um mich selbst zu beruhigen (es wird doch nichts passiert sein – nein, ist es nicht!), tippe ich hier und jetzt: In den voraussichtlich letzten paar Jahren meines Lebens als festangestellter Journalist stelle ich […]

Weiterlesen
Links, rechts: Umleitungsschilder

Umleitung, Meta-

Der folgende Text bezieht sich auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Das ist wieder eine dieser Überschriften, die an und in sich schon meta sind. Denn die darin angesprochene Umleitung ist durchaus real und alles andere als meta. Meta ist dagegen, dass nur diejenigen diesen Text überhaupt lesen können, die davon nicht rpt. nicht betroffen sind.Was ist geschehen? Nach längerer, […]

Weiterlesen
Hier läuft nichts mehr: Maschinenraum eines MAN-Linienbusses

Aus dem Maschinenraum

Der folgende Text bezieht sich zum Teil auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Nö. Denkverbote gibt’s hier nicht. Weshalb ich mir auch (in einem meiner schwächeren Augenblicke) erlaube, darüber nachzudenken, was wäre, wenn… Doch wieder ein CMS? Gar etwa eine Rückkehr zu WordPress, nach mehr als einem Jahr mit statisch erzeugten Seiten? Einfach, weil es ungleich viel einfacher ist, Änderungen […]

Weiterlesen
Muffendorfer Dorfkater

Tschilp!!

Ein Katzenbild. Weil es geht™. Und weil nicht auszuschließen ist, dass der abgebildete ortsansässige Kater gerade ein klein‘ Vögelchen verdaut – zuzutrauen wäre es ihm. Womit wir beim Thema wären: @KiWi_Verlag ist traurig (Tweet bzw. Thread wie immer verlinkt und zitiert, aber nicht eingebettet, damit Sie sich auf dieser Seite nicht noch einen Twitter-Tracker einfangen): Seit 23 Tagen ist der […]

Weiterlesen
Die Nacht, Zeit für Gedanken

Ganz genau

Der folgende Text bezieht sich auf eine frühere Installation dieses Weblogs. Ich kenn mich ja. Ich weiß (nahezu) ganz genau, was passieren wird: Aus der aktuellen Blogfaulheit (don’t ask!) heraus wird sich, allen anderslautenden Aufrufen zum Trotz, hier auch weiter nicht viel tun. In der Zwischenzeit werden das Verfallsdatum dieser Domain (im September) und des Hostingvertrages (im kommenden Januar) näher […]

Weiterlesen
1 2 3