Zum Inhalt springen

Sommerloch

Som|mer|loch - “nachrichtenarme Zeit, die vor allem durch die Sommerpause der politischen Institutionen und Sport-Ligen, ferner auch der kulturellen Einrichtungen bedingt ist”, schreibt ein unbekannter Autor der Wikipedia, und er hat Recht.

Während eines Sommerloches in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts, und zur Füllung desselben, kam eine Kollegin - die den Journalismus inzwischen zugunsten des Bücherschreibens aufgegeben hat - auf die zugegeben grandiose Idee, eine Reportage über das Sommerloch in Sommerloch zu machen. Mein grandioser Beitrag dazu ist, mich nicht mehr daran zu erinnern, wie die Reportage wurde, was 1 Schande ist.

My own private Sommerloch

Stattdessen gewöhne ich mir offensichtlich an, meine gesundheitlichen Tiefpunkte im Sommerloch zu nehmen, dann, wenn das Wetter heiß und das Krankenzimmer ohne Klimaanlage ist (oder mit einer solchen, die innerhalb von zehn Minuten für winterliche Temperaturen sorgt und deshalb auch nicht zu gebrauchen ist). Das war 2015 so, und das war in den letzten Wochen wieder so. Also ob nicht der gesundheitliche Tiefpunkt schon für genug Schlapphut Schlappheit sorgen würde…

Nun ja. Nach fast vier Wochen im privaten Sommerloch versuche ich jetzt, aus demselben wieder herauszukrabbeln. Mal sehen, ob die Power schon wieder reicht.