Zum Inhalt springen

Kontakt

Ein Merksatz aus den Anfangsjahren des Internet: E-Mail ist so sicher wie eine Postkarte. Wie jeder, der eine Postkarte auf dem Weg vom Absender zum Empfänger in die Hand bekommt (hallo, Briefträger!), die Nachricht auf dieser Postkarte lesen kann, kann jeder (hallo, NSA!), der eine Mail unterwegs abgreift, den Inhalt der Nachricht lesen.

Deshalb verschlüsseln ernstzunehmende Mailanbieter die Nachrichten ihrer Kunden mehr oder weniger sicher auf dem Transportweg; aber immer wieder kommt es vor, dass jemand seine Mail über einen Tante-Emma-Anbieter abwickelt, der Transportverschlüsselung für neumodischen Firlefanz hält. Doch auch beim verschlüsselten Standard-Transport von dito Mail liegen die Nachrichten unverschlüsselt auf den Servern, auf denen Absender und Empfänger ihre Mailbox haben.

Sicheren Schutz gegen das Mitlesen auf dem Server bietet nur end-to-end-Verschlüsselung. Da E-Mail jedoch ein uralter Standard ist und nicht darauf eingerichtet, ist die Verwendung von Verschlüsselungsmechanismen wie PGP auch im Jahr 2018 nicht einfach zu verstehen, und leider auch nicht einfach umzusetzen. Und seit es end-to-end-verschlüsselnde Messenger gibt, hat das ohnehin geringe Interesse an verschlüsselter Mail noch weiter nachgelassen.

Die einfache, schnelle (und nur bedingt sichere) Nachricht erreicht mich unter dieser Adresse: mail@konstantinklein.com.