Bekenntnisse eines Voyeurs

Ja-haa! Da gucken alle doch gleich genauer hin. „Bekenntnisse eines Voyeurs“, und das auch noch mit Namensnennung (sogar im Domainnamen!) – das kann doch nur… …langweilig werden. Denn erstens bin ich nicht mehr Voyeur als alle anderen auch, und wenn ich es wäre, würde ich es zweitens auch ganz bestimmt hier hinausposaunen. Klaro. Immer. Das … Weiterlesen

Es musste ja so kommen

Ich bin deprimiert. Ich bin ja sowas von deprimiert. Und schuld ist Wired, das amerikanische Online-Magazine. Naja, vielleicht auch nicht – der Überbringer der Nachricht ist schliesslich nicht verantwortlich dafür. Sollte ich wissen. In seiner heutigen Ausgabe schreibt Wired, dass ein findiger Unternehmer daran arbeitet, Sex Survivor 2000 auf die Beine zu stellen (oder vielleicht … Weiterlesen

Napster in Frieden

Ich muss mich wundern. Wirklich wundern. Weniger eigentlich über die Ober-Napster von Napster, die ihre Idee vom freien Musikaustausch für einen Deal mit ausgerechnet den Urheberrechtshaien von Bertelsmann (nuja, Haie ist vielleicht etwas übertrieben – schliesslich ist der Handel mit Rechten das Geschäft der Bertelsmänner…) aufgegeben haben. Wundern muss ich mich eigentlich eher über das … Weiterlesen

Von Mäusen, Fenstern und Autos

Was tut man als besorgte/r Katzenpapa/mama, wenn der plüschige Mitbewohner neurotisch wird? Man gibt der Katze was zum Spielen. Sensible Menschen beschränken sich dabei auf Mäuse aus Gummi, Karnickelfell oder Plastik; nur Rohlinge kommen auf die Idee, ihrem Liebling „the real thing“ zu schenken. (Meine beiden Panther gucken mich manchmal hoffnungsvoll an, ob ich nicht … Weiterlesen

Elend im Internet

Ist es die Halloween-Stimmung, oder ist es wirklich? Es muss doch irgendwo sein… das Grauen. Das Elend im Internet. (Hier??) Quark. Mit „Grauen“ und „Elend“ meine ich nicht das Heimseitenunwesen, das sich zur allgemeinen Begeisterung (siehe die Müllseite) auch sieben Jahre nach Erfindung des Internet durch Al Gore noch unaufhaltsam breitmacht – ich meine den … Weiterlesen

Hallo Wien!

OK, jetzt grinsen wir kurz über die vom Schüssel Beherrschten, die jetzt glauben, sie seien gemeint… Halloween krabbelt auf uns zu, so heimlich wie eine Herbstspinne, so klebrig wie die Innereien eines ausgehöhlten Kürbisses, so unheimlich wie die Vorstellung, Ralph Nader, der „Grüne“ unter den US-Präsidentschaftskandidaten, könnte Al Gore tatsächlich den ohnehin sehr fraglichen Wahlsieg … Weiterlesen