Opt out

Am 24. November ist National Opt Out Day in den US of A.

Geben Sie es zu: Sie haben es nicht gewusst. Ich wusste es auch nicht, bis gerade eben, als ich den Aufruf meines Lieblings-Polit-Gaga-Blogs las, den 24. November zum National Opt Out Day zu machen, zu dem Tag, an dem alle amerikanischen Flugreisenden von ihrem Recht Gebrauch machen sollen, sich nicht in die inzwischen gerne benutzten Nacktscanner zu begeben, sondern sich stattdessen in einer zeitaufwendigen Prozedur von unterqualifizierten und unterbezahlten TSA-Sklaven Angestellten abgrabschen abtasten zu lassen.

Sinn der Sache: Die TSA, immer für einen Lacher gut, will den Gebrauch der Nacktscanner durchsetzen und droht mit dem Abgrabschen als Alternative. Womit die TSA-Zaren nicht rechnen: Dass Flugreisende mit einem Rest an Selbstbewusstsein und Würde das Abgrabschen weniger widerlich finden als die unkontrollierte Herstellung von Nacktfotos.

Dass der 24. November der Tag vor Thanksgiving und damit einer der beiden Tage des Jahres mit dem heftigsten Flugverkehr ist, ist den Organisatoren sicher nur entgangen…