On the Road again…

Bei Slashdot gefunden: Lesestoff für heute abend, für die Wartezeit auf den Flieger nach Köln/Bonn: Die Washington Post, meine alte Lokalzeitung, blickt zurück auf „Zehn Jahre im Web“, in drei Artikeln über die Entwicklung von Nachrichten als Vortrag hin zu Nachrichten als Gespräch, über das sog. „Kaiser-Memo“, das für die Post den Weg ins Web eröffnete, und über die Gefahren für gedruckte Zeitungen, die sich aus dem Online-Journalismus ergeben.

Für mich ist die Online-Post (die sich übrigens inhaltlich in zwei Teile teilt: die täglich aktualisierte Online-Ausgabe der gedruckten Ausgabe und die viel aktuellere Nachrichtenseite washingtonpost.com, die eine eigene, von der Zeitung unabhängige Redaktion hat) die einzige und die beste Möglichkeit, meine Lieblingszeitung aus acht Jahren Washington weiter zu lesen. Und schon deshalb bin ich froh über das Kaiser Memo.