Öffentlich. Rechtlich.

Interessante Thesen, die ich im rp08-Umfeld finde: Forderungen für eine zeitgemäße Netzpolitik von netzpolitik.org. Beispiele:

1. Öffentlich geförderte Informationen müssen den Bürgern unter offene Lizenzen bereitgestellt werden!

2. Wir wollen die Inhalte des Öffentlich-Rechtlichen Systems auch im Netz nutzen, denn schliesslich finanzieren wir sie!

Das bedeutet:
– Zugang zu den Archiven
– Inhalte selbstbestimmt schauen, wann und wo wir wollen
– das Recht, die Inhalte zu Remixen
– Bereitstellung in Offenen Standards…

Wie immer, ist die Sache nicht ganz so einfach – denn auch öffentlich finanzierte Medien haben nur begrenzt die Rechte an dem, was sie da verbreiten, da sie ihre Inhalte ebenso auf dem freien Markt einkaufen wie die privaten, und sich Rechte wie eine CC-Lizenz oft schlicht nicht leisten können. Aber für bestimmte Materialien (Eigendrehs) sollte man derartige Forderungen durchaus in Betracht ziehen können – auch wenn dabei ca. 80% allen materials wegfällt, weil z.B. GEMA-geschützte Musik verwendet wurde.

Muß leider los zur Arbeit, weshalb ich mich mit den restlichen Thesen erst später beschäftigen kann.

#CCC; font-size: x-small;">Blogged with the Flock Browser

Tags: ,