Macht nur so weiter!

Fremdinduzierte Unlust. Angefangen hat es am Mittwoch, beim Durchackern der Twitter-Timeline, als ausgerechnet Recherchen des BR mir die Laune versauten:

Tweet zu BR-Recherchen über die Radikalisierung der AfD
Tweetshot erzeugt mit poet.so

Na aber sicher. Träumt vom Umsturz, von Gewalt und Bürgerkrieg. Bildet euch ruhig ein:

Ohne Umsturz und Revolution erreichen wir hier keinen Kurswechsel mehr.

zit. n. BR24: AfD Bayern: Interner Chat zeigt Radikalität

Ich möchte zwar wetten, dass ihr Kryptonazis keinerlei Idee habt, was nach dem Umsturz kommen soll – außer der Tatsache, es „denen“ aber mal so richtig gezeigt zu haben. Aber macht nur so weiter, schreibt den Mist, den ihr für Gedanken haltet, weiter in irgendwelche Chatgruppen auf Nazigram. Immerhin guckt jetzt die Münchener Generalstaatsanwaltschaft genauer hin. Aber die Wähler dieser unsäglichen Partei wird das nicht weiter beeindrucken.

[Hier bitte das bekannteste Zitat des Malers Max Liebermann hindenken]

Zum Glück heilt die Zeit alle Unlust – habe ich gedacht, bis ich gerade lesen durfte: Fackelprotest vor Wohnhaus von Gesundheitsministerin Köpping – in Sachsen, jawohl. Die Realität ist doch immer wieder gut, die eigenen Vorurteile zu bestätigen. Und soll mir keiner erzählen, dass Fackelaufzüge vor Privathäusern eine Form der demokratischen Meinungsäußerung seien; das ist klare Gewaltandrohung, und wer etwas anderes behauptet, darf sich gerne selbst für so blöd halten, das zu glauben – mich nicht.

Aber weiter in der Timeline unserer Zeit:

Daniel Bouhs tweetet: Am Morgen, nachdem vor dem Wohnhaus einer Politikerin, die gegen die Pandemie kämpft, Verirrte mit Fackeln aufgezogen sind, einfach so weiter zu machen mit dem [Spiel mit dem Feuer]...
Auch dieser Tweetshot wurde erzeugt mit poet.so

Aber nein. BILD ist nicht an allem schuld, das wäre zuviel der, räusper: Ehre. Aber auch ohne J. Reichelt, unter der neuen, jawohl: Führung von J. Boies bedient der Axel-Springer-Verlag die Antidemokraten im Lande mit Stimmung und etwas, was wie Argumente aussehen soll. Und mit dem Wort „Antidemokraten“ dürfen sich ab sofort gerne die Leser dieses Schmierblattes gemeint fühlen.

Ich gebe zu: Dieses Posting ist nicht wirklich durchdacht. Zum Durchdenken, Abwägen und so weiter habe ich angesichts solcher Meldungen keine Lust.