Living la vida online

First Lifeâ„¢ hält mich – wie viele andere vor Weihnachten, Jahresende, Haushaltsjahresende, Projektphasenende etc. gewaltig auf Trab. Zeit, das eigentliche Second Life (nicht das mit den puscheligen Alter Egos, sondern das ganze normale Online-Leben) zu überprüfen und gegebenenfalls neu zu strukturieren.

  • Online: bei Bedarf jederzeit, per DSL, Office LAN, UMTS (mit Datenflat), selten Hotspot, sehr selten, da schwer zu finden, FONSpot. In letzter Zeit alles in allem weniger.
  • Email: GMail per mail.app, Web-Interface oder GMail Mobile Client. Für empfindliche Mail SDF, per mail.app oder auf der Kommandozeile, gerne GnuPG-verschlüsselt. Berufliche Mail: Lotus Notes oder Thunderbird, je nach Tageslaune. Meist Thunderbird.
  • IM: Skype oder GoogleTalk (Jabber-basierend). Alles andere bleibt aus.
  • Twitter: Ah, der eigentliche Sündenfall, bei allem Alltagsdruck. Per Web, per IM (GoogleTalk), per Jitter, per Twitterific. Viel zu oft. Disziplin gefordert.
  • Facebook: Nah. Erstaunlicherweise schon nach zwei Wochen jeglichen Appeal verloren. Ab und zu mal reingucken, irgendein Quiz machen, wieder raus.
  • Netzwerk: Xing. LinkedIn eher nicht, daher gelöscht.
  • Second Lifeâ„¢: Nö.

Da sehe ich aber noch Optimierungsmöglichkeiten.