Ladies and Gentlemen…

…would you please warmly welcome:

Eine Stunde und 33 Minuten hat der Upgrade von Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx auf meinem nicht besonders schnellen, aber soliden Asus-Minirechner gedauert. Drei rätselhafte Zwischenfragen haben mich erheitert, zwei davon konnte ich sogar beantworten (bei der ersten der drei gab es keinen Button, den ich hätte anklicken können…). Und dann kam der Neustart, und…:

…meine größten Schwitzehandverursacher sind nicht eingetreten: Der nVidia-Treiber (oder sein Nachfolger) steuern immer noch alle Pixel pixelgenau an, das awm-Dock ist noch da, ebenso das Mac-ähnliche Global Menu (obwohl dafür die Paketquellen noch nicht aktualisiert wurden).

Und jetzt mache ich mich auf die Suche nach Trümmern, die vielleicht doch noch unbeachtet in der Gegend rumliegen. Ach ja, und das Netbook bekommt dann auch sein Update.