Klingeling.

Momente, in denen ich offen unhöflich bin:

Jemand ruft an, ich melde mich mit „Hallo?“, Jemand fragt, ohne den eigenen Namen zu nennen, wer ich denn sei. Ich lege auf.

Variante, gerade eben passiert: Jemand ruft an, ich melde mich mit „Hallo?“, Jemand verlangt nach meiner Frau, ich frage, wer denn dran sei, Jemand gibt keine Antwort und verlangt erneut nach der Frau. Ich lege auf.

Zur Klarstellung: Rule of the house:

Ich bin hier zu Hause. Wer hier anruft, ist – wenn auch nur per Stimme – erst einmal ungebeten in meinem Privatbereich. Ich habe keine Möglichkeit, zu entscheiden, ob ich mit dem ungebetenen Besucher reden will, außer indem ich mit ihn rede (Caller-ID funktioniert nur solange, wie sie von der anderen Seite nicht abgeschaltet ist – was leider auch mein Arbeitgeber macht, weshalb ich auch Anrufe ohne angezeigte Nummer annehmen muss). Und dann nehme ich mir eben das Recht, zuerst wissen zu wollen, mit wem ich rede, bevor ich bestätige, dass ich ich bin.

Deal with it.