Instant-Aufstand

Was bisher geschah: Seit einiger Zeit bietet Facebook Netzveröffentlichern (oder wie man Leute nennt, die im Netz veröffentlichen) die Möglichkeit, mit FBIA („Facebook Instant Articles“) schneller auf die Mobilgeräte der Leute zu kommen. Nun bilde ich mir ein, mit einem mobiltauglichen Layout und einer WordPress-Cache-Lösung diese Ziele ebenfalls anzupeilen, aber Facebook ist eben Facebook, und Milliarden von Lesern warten nur darauf, hier mitzulesen. Mobil. Und via Facebook.

Der Dauerblogger von Berlin-Mitte probiert das schon länger aus und stellt fest, dass FBIA mangels vorgefertigter Lösungen für sein Blog eine Menge Arbeit sind. Nun muss der Mensch ja was davon haben, dass er sich noch immer nicht von der Massenplattform WordPress gelöst hat, und probiert deshalb das WordPress-Plugin für Instant Articles aus. Und stellt fest: Das wird noch eine Menge Arbeit, bis das läuft – und das für ein Gelegenheitsblog.

Und gestern erfahre ich von einer Kollegin, dass die Implementierung von FBIA bei der Tagesschau-Redaktion 40 Manntage gedauert hat habe. Na denn…

9 Gedanken zu „Instant-Aufstand“

  1. A comforting thought : I’m one of your readers who isn’t on FB and who’s trusty Nokia 3310 isn’t internet capable.

    As a matter of fact I’d much prefer to receive your musings handwritten on good quality stationary, with a fountain pen using purple ink, and subsequently couriered to my place of residence. But maybe that’s just me …

  2. Hmmm… WordPress Plugin drauf geladen, konfiguriert, FB App ID und Secret geholt, die Instant Articles Funktion bei Facebook aktiviert und konfiguriert, ein eigenes Design-Template in den Einstellungen erstellt und mit Logo, Font-Einstellungen, etc. versehen, die gewünschte Menge an – alten – Artikel einmal geöffnet, abgespeichert und damit zum Review bei Facebook eingereicht. Ein wenig gewartet… Fertig.

    Hat insgesamt – auch mit dem Cache-Plugin und dem zusätzlichen CDN – ca. 2 Stunden Ersteinrichtung und nochmal 0,5 Stunden nach dem ersten abschlägigen Review gedauert. Da hatten wir im ersten Versuch vergessen ein Logo draufzuladen.

    Weil wir bei manchen Artikeln viel mit eingebetteten Inhalten von Instagram, Twitter, etc arbeiten, hagelt es manchmal Warnungen, aber bisher sah das alles trotzdem gut aus als Instant Article.

    Kann sein, dass die Einbindung bei etlichen CMSen und großen Redaktionssystemen der Medienhäuser Probleme macht, aber bei dem WP-Plugin gab es da bisher nichts Großes zu beanstanden. Dar nötige Verweis auf das Impressum haben wir bisher – etwas unschön, weil damit auch auf der normalen Webseiten-Ansicht zu sehenden – mit einem zusätzlichen Custom Field, was dann wiederum an den the_content Aufruf gebunden wird, gelöst.
    Das könnte wirklich mal so auch in das Plugin eingebaut werden, ist aber auch schon als Wunsch-Feature zur Kenntnis genommen worden.

    • Tscha. Das habe ich mir auch so gedacht, das mit den CMSen großer Medienhäuser, aber bisher zeigt mir Facebook immer noch an, dass ich zu wenig Artikel in der Produktion habe – obwohl ich alle Artikel als FBIA-enabled markiert habe. Und wenn ich in den Produktions-Feed gucke, sehe ich auch nur vier Artikel (zwei aus der Zeit vor der Plugin-Installation, zwei danach). Wie ich über diese Hürde kommen soll, außer sechs weitere neue Artikel zu schreiben, weiß ich (noch) nicht.

      • Bei uns ging das bisher darüber, dass wir alte Artikel nochmal geöffnet haben, dann wieder abgespeichert haben und dann zeigte sowohl das Plugin in der Ausgabe weiter unten, dass das erfolgreich eingereicht wäre und nach ein paar Minuten tauchten die dann auch in der Seitenmanager App auf.

        Finde ich jetzt komisch, dass das bei dir nicht klappt. Der IA RSS-Feed geht ja auch eigentlich immer an Cache-Plugins und so vorbei raus, RSS Feeds cachen wir jedenfalls nie.

        • So hatte ich das auch gemacht: die zehn letzten Beiträge aufgemacht, bearbeitet (meist ein Leerzeichen am Ende, manchmal auch Tippfehler) und abgespeichert. Dabei waren alle Artikel, auch die nicht bearbeiteten, vom Plugin vorher schon mit „grün“ als FBIA-tauglich gekennzeichnet. Im Feed tauchen aber immer noch nur vier Artikel auf.

          Reden wir überhaupt über das selbe Plugin? Bei mir werkelt (bisher ohne Erfolg) „Facebook Instant Articles & Google AMP Pages by PageFrog“ – bei Euch auch?

        • OK, jetzt also mit anderem Plugin ausprobiert. Im Feed stehen jetzt zehn Artikel. Und Facebook behauptet immer noch, das seien zuwenig…

          Scheint eine Sache für lange Winterabende zu werden.

Kommentare sind geschlossen.