Ihre Unterschrift, bitte!

Hiermit leite ich (gerne) eine Bitte von Julien Pain von Reporter ohne Grenzen weiter, der im nächsten Monat nach Washington, DC reisen wird. In seinem Gepäck: Eine Petition mit dem Titel Corporate Responsibility, die er dem U.S.Congress vorlegen will:

On 6 January, Reporters Without Borders issued six concrete proposals aimed at ensuring that Internet-sector companies respect free expression when operating in repressive countries. The organisation calls on bloggers and Internet user to sign an online petition in support of this initiative.

Die Petition enthält Vorschläge zu

  • Email-Diensten
  • Suchmaschinen
  • ISPs
  • Internet-Zensurtechnologien
  • Internet-Überwachungstechnologien
  • Training

Die Reporter ohne Grenzen fordern die amerikanischen Firmen auf, die – wie sie es nennen – in und mit „unterdrückerischen Ländern“ Geschäfte machen – und sie brauchen Ihre Unterschrift!