Herbstkur – Der Unauffällige

Teil 3 der Herbstkur 2010 („10 Tage, 10 geschlossene Accounts im Netz“) können wir, u.a. weil Wochenende ist, kurz, schmerzlos und undramatisch abhaken. Der Kandidat: mein Account bei lifestream.fm, einem Lifestreamdienst aus der Zeit, als es möglich schien, dass Lifestreams für irgendjemanden außer dem, der das gestreamte Life führt, von Interesse sind.

Waren sie nicht, und deshalb dümpelte mein Lifestream bis gerade eben unbeachtet vor sich hin. Zu sichern gibt es hier nichts, die Kündigung verbirgt sich unter den Einstellungen – und das war’s auch schon.

Ob sich die Qualität der Vorlage zum Stream, also meines Lebens, dadurch wesentlich verbessert, bleibt abzuwarten.