Halbzeit-Playlist

Drei Wochen Kur (oder, wie es offiziell heißt: Heilbehandlung) hinter mir, drei weitere vor mir. Bilanz soweit ganz positiv, aber an dieser Stelle von wenig Interesse. Die zahlreichen freien Stunden dagegen bieten mir Gelegenheit, wild, planlos und genussvoll zu lesen. Bisher gelesen:

  • Hans Magnus Enzensberger: Hammerstein oder Der Eigensinn
  • Wilfried Stroh: Latein ist tot, es lebe Latein!
  • Eric-Emmanuel Schmitt: Adolf H. Zwei Leben
  • Renate Schmidt: Therese Giehse – Na, dann wollen wir den Herrschaften mal was bieten
  • HÃ¥kan Nesser: Die Fliege und die Ewigkeit
  • Thomas Mann: Buddenbrooks
  • Janwillem van de Wetering: Reine Leere

Auf dem Nachttisch liegen noch ungelesen:

  • Curzio Malaparte: Kaputt
  • Haruki Murakami: Sputnik Sweetheart
  • Haruki Murakami: Blinde Weide, schlafende Frau
  • Lukas Hammerstein: Video
  • und Franz Werfel: Die vierzig Tage des Musa Dagh

Womit auch die nächsten drei Wochen gesichert wären.