Genug gefreut…

…liebe Gemeinde (und damit meine ich auch und vor allem mich selbst),

über das Ergebnis der von Mogis in Auftrag gegebenen und von Kai Biermann auf Zeit Online dankenswerterweise in die Öffentlichkeit gebrachten Umfrage-Frage (nein, ich stottere jetzt nicht), wonach eine überwältigende Mehrheit der befragten Bundesdeutschen gegen Internet-Sperren ist, nachdem erst kurz zuvor von interessierter Seite eine Umfrage beweisen sollte, dass eine (dieselbe??) übergroße Mehrheit der Bundesdeutschen für Internet-Sperren im Kampf gegen Kinderpornografie ist.

Denn die neuerliche Umfrage beweist nicht etwa, dass mehr als 90 Prozent aufgrund der im Netz ablaufenden Aufklärungs-, Überzeugungs- und Rumkriegungsarbeit auf einmal zur Vernunft gekommen wären – und notfalls auch bereit wären, das den für die politischen Pläne für Internetsperren Verantwortlichen (ja, Sie sind gemeint, Frau von der Leyen!) zur Last zu legen.

Wenn überhaupt etwas mit der neuerlichen Umfrage bewiesen ist, dann, dass über 90 Prozent der befragten Bundesbürger

  • nicht richtig zuhören, wenn sie von einem Meinungsforscher befragt werden
  • sich von der Formulierung der Frage mühelos in eine Richtung drängen lassen
  • keine Ahnung haben, wovon überhaupt die Rede ist
  • auch nicht bereit sind, sich auch nur für 2,5 Cent mit einem Thema auseinanderzusetzen, das für die politische Kultur des Landes nicht ganz unerheblich ist
  • und trotzdem – denn das ist das Wesen von Demokratie – zuständig für die personelle (und damit auch politische) Besetzung unserer Volksvertretung sind.

Das herauszufinden, dürfte doch das von Mogis gesammelte Geld wert gewesen sein, oder?

Ich glaube, ich gehe jetzt eine Runde flennen.

Via web von Bluelectric ePost