Free, at last!

Träume, die ich immer schon mal ausleben wollte, wurden heute wahr…

Drei alte Büro-PCs aufschrauben (einen sogar aufstemmen, weil er mit schicken, aber doofen Plastikklemmen zusammengehalten war), mit dem Akkuschrauber darin herumfuhrwerken, brauchbare Teile (floppy drives, memory chips für ähnlich antike Rechner, Festplatten, Modems) herausschlachten und die leere Hülle dann einfach auf den Schrott geben.

Die Softwaresammlung des Büros durchgehen und alle alten DOS-Treiber-Disks in einer feierlichen Zeremonie, nicht ganz gewaltfrei vernichten, harharharhar…!

Mit sechs AOL-CDs die Kollegen beschmeissen (Verletzungsgefahr! Ausserdem fliegen selbst die Billig-Werbe-Frisbees der Deutschen Welle noch dreimal besser…)

Hat alles mit dem im Frühsommer bevorstehenden Umzug des Büros zu tun. Überschrift: Alles nutzlose loswerden. Und dazu gehören alte Rechner eben genauso wie AOL-CDs.

Aufreger des Tages: Taliban zerschiessen alte Kulturdenkmäler. Bin sprachlos.

Abturner des Tages: Nachdem ICANN sich gerade mal auf sieben neue Top Level Domains hat einigen können, kommt – Gerüchten, u.a. bei News.com, zufolge – jetzt die virtuelle TLD. Mit einem ganz kleinen, völlig unaufdringlichen (jajaja) Plugin soll der geneigte Surfer künftig auch so dringend nötige TLDs wie „.book“ ansurfen können. Das ganze soll die Geschöftsidee von New.net sein, und dahinter steckt niemand anderes als IdeaLab, die Firma, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, hoffnungsvolle StartUps mit den nötigen Millionen zum Verheizen zu versorgen. Was inzwischen wie eine Geschäftsidee aus dem vergangenen Jahrhundert klingt. Und auch ist. Weshalb IdeaLab auch schon einige seiner mit viel Krawall angekündigten Kreationen mit erheblich weniger Krawall beerdigen durfte.

Und noch eine Nachricht, die alle von den Rosa Nieten® Gebeutelten besonders neidisch machen dürfte: Heute bekam ich eine Werbe-CD eines DSL-Providers der mir die Aktivierung des neuen Anschlusses innerhalb von zwei Wochen versprach.

Aber dafür gibt es in diesem Land ja auch Narrenfreiheit für Waffendeppen und die Todesstrafe.