flickr yourself!

Schön, wenn einer eine festgegründete Weltanschauung hat. Schön, wenn die was mit dem Eigentum an Produktionsmitteln zu tun hat. Und schön, dass dieser in Klein-Bloggersdorf durchaus bekannte Kollege sich jetzt Gedanken darüber macht, wie der Komfort und zumindest bestimmte community-Funktionalitäten von flickr auch auf dem eigenen (bzw. gemieteten) Webspace umzusetzen bzw. nachzubauen wären.

Der neueste Zensur-Hickhack um flickr hat mich in meiner Auffassung bestätigt, daß das Web 2.0 solange noch von Partizipation 2.0 entfernt ist, wie dem Nutzer die Verfügungsgewalt über die Produktionsmittel fehlen. Aber ich denke, daß es durchaus möglich ist, abseits der Großkonzerne und Medienhäuser unabhängige und selbstbestimmte Commmunities zu gründen und zu betreiben. Die Werkzeuge dazu sind aus der Blogosphäre entwachsen und können durchaus anders genutzt werden.

Wir bleiben dran. Also, ich zumindest. Und ja, ich sehe, dass der Titel beim schnellen Drübergucken seltsam aussieht, aber egal.

Technorati Tags:
, , ,