Die Krone der Schöpfung?

Mist. Da habe ich nun fest daran geglaubt, ohne einen Mucks an dem derzeit stattfindenden iHype vorbeizukommen, und dann das: Die Lokalzeitung schreibt – unter dem etwas dümmlichen und daher in die Irre leitenden Titel The iPhone As Crowning Achievement? Um, Hel-lo? über die Schübe, in denen sich Technologie und mit ihr die Menschheit weiter entwickelt. Das Fazit von WP-Autor Paul Farhi: Auch wenn das iPhone eine solide Entwicklung darstellt – eine welterschütternde Neuheit ist es nicht.

The iPhone […] shouldn’t be confused with revolution. All of the basic technologies that the iPhone incorporates were invented before 1975. And all of the iPhone’s functions are available in superior form via existing devices. Its signal achievement, at least based on pre-launch reviews, seems to be how Apple has integrated so many functions into one elegant, easy-to-use package.

Was, wenn wir mal ganz ehrlich sind, auch durchaus zu der bisherigen Linie des Hauses Apple passt.

In other, related news kündigen uns die Geier von El Reg an, dass wir am kommenden Montag offiziell etwas über die Ankunft des Euro-iPhones erfahren werden (UMTS, Vodafone, T-Mobile, blabla). Zeit, das ganze Thema wieder zu ignorieren.

Technorati Tags: