Der Trend geht zum Zweitblog…

…heißt es immer mal wieder (ich kenne das noch aus den ganz frühen Nuller Jahren), und der Mensch fällt ab und zu sogar auf diesen Satz herein, nicht wissend, dass das Beliefern gleich mehrerer Blogs soviel Arbeit macht, dass es nur gegen Bezahlung durchhaltbar ist. Und die, die mit Bloggen ihren Lebensunterhalt verdienen, kann man an den berühmten Fingern etc. pp.

Und doch blogge ich derzeit, vermutlich vorübergehend, auch an anderer Stelle.

OctoFoto
OctoFoto

Der Grund? Die immer mal wieder angedachte Suche nach WordPress-Alternativen, die auch, nee: vor allem von anderen propagierte Flucht aus den Datensilos, und natürlich: weil es geht™. Mehr oder weniger gut.

Da drüben blogge ich also über meine Erfahrungen mit Octopress und (vielleicht später) auch anderen Blogsystemen. Mit RSS-Feed, versteht sich, für die, die wie ich noch Feeds lesen. Und wenn es nichts mehr zu sagen gibt zu dem Thema, habe ich ja immer noch mein geliebtes Erstblog.

1 Gedanke zu „Der Trend geht zum Zweitblog…“

Kommentare sind geschlossen.

Mentions