Who killed Google Reader?

Futter für Fans von Verschwörungstheorien: Dave Winer, der Papst für alles, was RSS ist, macht sich so seine Gedanken darüber, warum Google dem Guglrieder die Luft abknapsen wird. Die Nachrichtenindustrie ist schuld (oder auch nicht):

What we don’t know is why Google shut it down. But one possible reason is that they are trying to give the news industry what it wants, and in doing so, not only not giving the users what they want, but willfully throwing out the work of the users, in building their own distribution system for news.

Die Theorie funktioniert als solche natürlich nur (und das weiß auch Winer), wenn in naher Zukunft ein anderes, geschlossenes und vor allem funktionierendes System zur (bezahlten) Verbreitung von Nachrichten auf den Markt drängt. Und das ist nicht der ganze Sozialkram (die redaktionelle Intelligenz des Schwarms? Pu-leeze!), und es kann auch nicht der Rückschritt zur Verbreitung über die eigenen Kanäle sein. Kann es nicht. Das kann doch nicht möglich sein, dass das wirklich jemand beabsichtigt…

Andererseits: Solange der Nachrichtenindustrie nur einfällt, löchrige Bezahlschranken und ebensolche Leistungsschutzgesetze zu erfinden, ist Journalismus nicht ganz verloren.