Generation Handle

Schuldig, euer Ohren. Ich bekenne mich schuldig. Auch ich habe schon – in meiner Rolle als Erklärbär meines Arbeitgebers für everything Internet – das ebenso alte wie wenig zutreffende Klischee von den digital natives verwendet, die sich mit diesen neumodischen Dingen so viel besser zurechtfinden als wir Alten Zausel™. Quatsch. Nur weil einer an der … Weiterlesen

Mein (un-)soziales Netz

Gebe zu, dass ich, naturalisierter Netzbürger seit, nuja, dem Jahr 2000, mit der Terminologie, die im Jahr 2012 im Netz herrscht, noch immer nicht klar komme. Beispiel: „Freunde“. Bekomme ich doch gestern eine Mail von der Fa. Facebook mit dem Inhalt, sechs Freunde von mir hätten in der kommenden Woche Geburtstag. Meine spontane Reaktion, wie … Weiterlesen

Alternativlos?

Man ist es sich ja schon fast selbst (wenn schon keinem Anderen) schuldig, nach der verpennten Panikmeldung von heute morgen, eine Bestandsaufnahme der eigenen Googlebindung nebst Auflistung möglicher Alternativen vorzunehmen. Also: anschnallen, Tischchen hochklappen, here we go: Google selbst, also die Suche – immer mehr darauf zugeschnitten, was Google für meinen Geschmack bzw. Bedarf hält, … Weiterlesen

#0zapftis

Lese ich also vor dem Schlafengehen noch in Jeff Jarvis‘ aktuellem Buch Public Parts (böse Zungen behaupten, ich täte das, um für künftige Diskussionen über mein netzöffentliches Dasein besser gerüstet zu sein, und sie haben Recht, die bösen Zungen!) und mache mir meine Gedanken über den möglichen staatlichen Missbrauch öffentlich gemachter Daten. Gucke ich dann … Weiterlesen

Jefferson alone

I think this is the most extraordinary collection of talent, of human knowledge, that has ever been gathered together at the White House, with the possible exception of when Thomas Jefferson dined alone.

John F. Kennedy vor einer Versammlung von Nobelpreisträgern, zitiert nach John F. Kennedy – Wikiquote.

Woot! Mehr. Oder weniger

Es ist für Jüngere manchmal schwer zu fassen, und doch ist es möglich, von einem Gespräch mit einem Älteren zu profitieren. Im vorliegenden Falle bin ich der Jüngere, der Ältere ist mein Cousin Walter, der in New York lebt, morgen seinen 71. Geburtstag feiert, und dem ich gestern, wie angekündigt, in einem dreiviertelstündigen Skypat zu … Weiterlesen

Wind of Change

Vorweg: Ich finde „Wind of Change“ von den Scorpions eines der überschätzteren Erzeugnisse der kommerziellen Musikproduktion der 90er Jahre, und dass die Relevanzpedia einen ganzen Artikel dazu enthält… aber lassen wir das. Hier, in dieser Ecke des Netzes, pustet besagter Wind jetzt auch. Dabei haben eigentlich alle alles richtig gemacht – mit Ausnahme des 1&1-Supports, … Weiterlesen

Was bisher geschah…

…bzw. was bisher nicht geschah: Nicht gemeldet hat sich der 1&1-Support, nicht mit Informationen, was denn nun in der Nacht auf gestern meinem VServer zugestoßen war, dass er mit einem 24 Stunden alten Backup wieder eingespielt werden musste, und auch sonst nicht. Bleibe ich also bei der Vermutung, dass es die Festplatte(n) zerlegt hatte. Kann … Weiterlesen

Eine Frage hätte ich da noch…

Ich warte jetzt erst mal ab, wie weit 1&1 die Dienste wiederherstellt. Und nütze die Zeit, auch über Alternativen zu WordPress nachzudenken, das ich immerhin schon fast drei Jahre am Stück nutze, und das auch seine Nachteile hat. Irgendwelche Vorschläge?