Kein Rückblick. Keiner.

Vor einem knappen Jahr stand hier was über meine Vorsätze für 2020; damals, am 1. Januar, habe ich einen Rückblick auf 2019 explizit ausgeschlossen. Rückblicke, kluge wie dumme, gibt es sowieso überall im Netz, und das Jahr 2019, das Jahr der unnötigen Aufgeregtheiten, hat mit der Affäre Oma noch ein passend unwürdiges Ende genommen. Danke, tschüss. Hello goodbye/Goodbye hello Unwürdiges […]

Weiterlesen
Frohe Weihnachten!

Stille Nacht, wenn’s geht

Ich hoffe, Ihnen geht es wie mir. Seit Tagen, Wochen freue ich mich auf die kommenden Tage, auf Weihnachten 2020. Nicht, weil sich diese Tage wesentlich von den anderen in diesem Dezember unterscheiden werden; ich habe Urlaub, und ich bin mit Kater allein zu Haus. Einen Weihnachtsbaum gibts nicht; es wäre eher ein Alleinnachtsbaum (danke an die Urheberin für diesen […]

Weiterlesen
Little house on the rock

Im Rückspiegel

Nostalgie ist doch was Seltsames. Da kommt sie plötzlich mit Rückblicken auf Musik oder Druckwerke an, und mir bleibt nichts übrig, als das aufzuschreiben. Aber selbstverständlich geht das noch weiter – und weiter zurück. Da habe ich in, sagen wir mal: familiär turbulenten Zeiten vier Jahre im Berliner Stadtteil Dahlem gelebt, und trotz der Turbulenzen denke ich fast schon sehnsüchtig […]

Weiterlesen
An der Bushaltestelle

Auf jeden Fall down

Der weihnachtliche Lockdown (zur Begriffsbestimmung gleich mehr!) bestand darin, dass ich zum ersten Mal seit Tagen die Höhle verließ und geschätzt genausoviele Leute auf den Straßen sah wie sonst auch und auch genausoviel Masken wie Leute. Bad Godesberg ist ohnehin nicht als Hotspot des Querdenkertums bekannt. Und das ist gut so (Emanuel Wowereit, ca. 1359). In der nachbarschaftlichen Apotheke gab […]

Weiterlesen

Note to self: Smiley!

Wenn schon Januar mit dem dazugehörigen Januarwetter ist, wenn Resturlaub abzubummeln ist und seelisch ganz allgemein eine mittelbescheidene Stimmung herrscht, wenn man wg. Schmerzmittelkonsums nach einer OP den Arsch nicht hochkriegt ständig im Dschumm ist, obwohl durchaus Dinge zu tun wären… …wenn sich das Leben also über Wochen hinweg ganz konsequent von der schattigen Seite zeigt, sollte man sich nicht […]

Weiterlesen

Trend. Meiner. Meint er.

Hauptmann Çem hat damit angefangen, und nachdem inzwischen alle geantwortet haben dürften, mache ich jetzt den Sack zu: Trend. Meiner. Bloggen bleibt auch im elften Jahr wichtig, wichtig, wichtig. Die Begründung: „Alles meins“. Es kommen zwar längst nicht so viel Leser hier regelmäßig vorbei wie bei Google+, dem Welpen mit den großen Pfoten (vowe) oder auch Twitter, was auch die […]

Weiterlesen
1 2 3 5