bluelectric Street View, Folge 7

OK, machen wir’s kurz, kürzer als bisher: Street View, Panoramafreiheit, wer verklagt mich wohl wegen der Veröffentlichung dieses Bildes, und warum?

Die heutige Street View sieht zwar aus wie eine train view, zeigt aber die Stelle, an der die Mecklenburgische Bäderbahn „Molli“ in die Bad Doberaner Goethestraße einbiegt und damit zur dampfbetriebenen Straßenbahn wird. Entstanden ist das Bild im Sommer 2008, wird – wie an dieser Stelle üblich – unter einer CC-Lizenz veröffentlicht und darf deshalb – unter Beachtung der Lizenzbedingungen – nach Belieben weiterverwendet werden.

Wie das so ist mit den Säuen, die durch Klein-Bloggersdorf getrieben werden: Zuerst regen sich alle auf – im vorliegenden Fall über populistische Versuche aus der organisierten Politik, einer Firma (in diesem Fall Google) eine Geschäftspraktik verbieten oder zumindest vermiesen zu wollen, die andere Firmen (in diesem Fall vor allem inländische) seit Jahren ungestört und im Auftrag der Industrie betreiben dürfen: das Fotografieren von öffentlich einsehbaren Hausfassaden nebst anschließender Zuverfügungstellung im Netz.

Ja, und dann lässt die Aufmerksamkeitsspanne der Klein-Bloggersdorfer wieder nach und – oh guck mal, dahinten: ein Eichhörnchen!