bluelectric Street View Folge 10

Wenige Stunden vor der Google I/O, dem Google’schen Gegenstück zum mit Spannung erwarteten jährlichen Jobs-Hochamt, und im Nachklang zu Googles Oberschlamperei mit WLAN-Nutzlastdaten präsentiere ich heute ein weiteres Bild aus der Reihe bluelectric Street View. Und warum? Weil es geht™.

Die heutige Street View entstand am 19. März 2009 am Innsbrucker Platz in Berlin-Schöneberg. In ihrer stringenten Schiefheit gefällt mir die im Mittelpunkt stehende (oder eben kaum noch stehende) Fußgängerampel so sehr, dass ich jeden Vorwand nutze, das Bild nochmal zu veröffentlichen – selbst wenn es gegen die Veröffentlichung diesmal nichts zu sagen gibt, da nur die Rechte einer vertically challenged Verkehrsampel verletzt werden, sonst aber die von nichts und niemandem.

Und dennoch soll auch heute an das Recht, Bilder von öffentlichen Straßen und Plätzen anzufertigen und öffentlich zu machen (vulgo: Panoramafreiheit) erinnert werden. Weil es geht™.