Bloggucken

Aus dem Leben eines Jurymitgliedes – Neue Erkenntnisse und Fragen aus der Sichtung der Vorschläge für den Deutsche Welle International Weblog Award 2005:

  • Den großen Sprung nach vorne hat Klein-Bloggersdorf in den vergangenen 12 Monaten nicht geschafft – auch nicht mit Podcasts (aber vielleicht bin ich auch nur zu doof dazu); in kleinen Schritten entwickelt sich das Medium weiter.
  • Ich habe ernsthafte Probleme, Profiblogs (also solche, die von professionellen Schreibern und/oder Fotografen gemacht werden) für einen der Preise in Betracht zu ziehen: Soll ein Medienunternehmen Preise an seinesgleichen vergeben, wenn zum ersten Mal auch Außenstehende publizistische Werkzeuge von nennenswerter Reichweite zur Verfügung haben?
  • Ich habe erheblich weniger Probleme, Profiblogs (also solche, die versuchen, aus dem Weblog Geld zu ziehen) für einen der Preise in Betracht zu ziehen. So sue me.
  • Den ganz großen Knaller finde ich noch.
  • Spaß macht es – im Prinzip. Nach dem hundertsten Weblog guckt der Mensch auch gerne mal aus dem Fenster.

Und jetzt ziehe ich mich mit einem Mitjuror zur Beratung zurück.